24.06.2018

Lichte Wälder - der Hutewald im Lonetal

Was machen den Rinder und Ziegen inmitten des Lonetals? Hier ist von der Forstverwaltung ein sog. Hutewald entstanden. Dies sind Wälder in denen bereits früher das Vieh weiden dürfte. Diese lichtdurchflutenden Wälder sind wichtige Lebensräume für Insekten, Vögel, Fledermäuse. Auf der Exkursion mit dem NABU Heidenheim erfahren Sie von Rahel Lude und Michael Laible vom Fachbereich Forsten des Landratsamtes viele Hintergründe zu dem Projekt.

Treffpunkt: Heidenheim, 9:00 Uhr, Parkplatz Jugend- und Kulturzentrum Treff 9, Friedrichstr. Dort werden private Fahrgemeinschaften gebildet.

Ort: Lonetal

NABU-Alb Guide: Ehrlose Ritter und ruhelose Geister (kostenpflichtig)

NABU-Alb Guide Karin Marquard-Mader führt auf den „Zeitspuren“ des neuen Albschäferweges rund um Hermaringen. Die Güssenburg war einst eine stolze und mächtige Burg, erbaut in der Stauferzeit. Bald wurden die Ritter von Güss zu Raubrittern und die Burg wurde niedergebrannt. Davon berichtet die Sage der „spukenden Töchter“, die immer in der Johannisnacht erscheinen sollen. Weiter gibt es dort aber noch 2 unbekannte und versunkene Burgställe. Kommen Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit mit Geschichte, Sagen und Geologie rund um Hermaringen im Brenztal.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 0170 3268449 oder marquard-mader@web.de oder www.albentdecken.de.

Ort: Hermaringen, Netto-Parkplatz