10.10.2019

Lina Hähnle, der Bund für Vogelschutz und sein Ehrenmitglied Christian Wagner, Dichter aus Warmbronn

Kaum hatte Lina Hähnle 1899 in Stuttgart den Bund für Vogelschutz, den Vorläufer des heutigen NABU, gegründet, machte sie den Warmbronner Dichter Christian Wagner (1835 – 1918) zum Ehrenmitglied. Sie kannte sein wichtigstes Werk „Neuer Glaube“, stellte Auszüge daraus für das Mitteilungsblatt des Bundes zusammen, bat ihn um Gedichte für eine Werbeveranstaltung, unterstützte ihn in seinem Kampf um die Erhaltung der Singvögel, bremste ihn gelegentlich, wenn er zu forsch gegen die Jäger vorging und finanzierte ihm schließlich sogar eine Reise nach Italien.

Der Referent Dr. Axel Kuhn ist Vorsitzender der Christian-Wagner-Gesellschaft in Leonberg-Warmbronn und betreut dort auch den Nachlass des Dichters. In seinem Vortrag stellt er die facettenreiche Beziehung der beiden Vogelschützer Hähnle und Wagner anhand der in den Archiven Marbach und Warmbronn verwahrten Korrespondenz, ergänzt um die Essays Wagners, erstmals detailliert dar. So wird ein erstes Kapitel in der Geschichte des Naturschutzes in Württemberg lebendig und ein Thema behandelt, das heute genau so aktuell ist, wie es damals schon war.

Eine Kooperation mit den Naturfreunden und dem NABU. Anmeldung nicht erforderlich. Unkostenbeitrag: 3,50 EUR.

Ort: Giengen, Eichamtssaal