Fledermäuse - nachtaktive Jäger brauchen Hilfe

Verschiedene NABU-Mitglieder sind im Fledermausschutz aktiv. Was tun wir:

  • Betreuung von Sommerquartieren: z.B Ausflugzählungen, Reinigung von ca. 500 Fledermauskästen
  • Betreuung von Winterquartieren: z. B. Verschluss von Höhlen, Kontrolle von Winterquartieren
  • Aufnahme und Pflege von Fledermäusen
  • Reinigung von Dachböden
  • Beratung von Bauherren und Behörden

Helferinnen und Helfer sind immer herzlich willkommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Sie können mit unserer Unterstützung bequem einsteigen. 

Wir sind im Kreis Heidenheim, im Ostalbkreis und dem Kreis Dillingen aktiv.

Ansprechpartner:

  • Markus Schmid, Tel.: 07321 276748, E-Mail: schmid-heidenheim@t-online.de
  • Wolfgang Schmid, Tel.: 07361 33824
  • Walter Beck, Tel.: 0151-40386066, E-Mail: walterbeck2@t-online.de
Foto: NABU/Grimmberger

News: Großes Mausohr - geringe Jungtierzahl

Die beiden einzigen Wochenstuben dieser Art in der Bergschule in Giengen und der Kirche in Ballmertshofen hatten dieses Jahr wenig Jungtiere. Die Zahl der Weibchen blieb aber stabil.

Foto: NABU/Grimmberger

News: Zwergfledermäuse im Hitzestress

Viele Zwergfledermäuse wurden dieses Jahr erschöpft aufgefunden. Die Jungtiere litten unter der großen Hitze in den Spaltenquartieren oder unter den Dachplatten. Die meisten Tiere konnten nach kurzer Versorgung wieder frei gelassen werden.